Schwerbehindertenausweis

Schmerzpatienten sind durch ihre jeweilige Symptomatik oft so eingeschränkt, dass sie am öffentlichen Leben nicht mehr voll teilnehmen können. Die Zuerkennung eines Behinderungsgrades (GdB) und die Ausstellung eines Schwerbehindertenausweises können da einen Nachteilsausgleich schaffen.

 

Aus unseren eigenen Erfahrungen können wir unseren Mitgliedern kostenlose Unterstützung bei der Antragstellung anbieten und manche Fragen beantworten. Das Faltblatt "Information für Antragsteller" können Sie hier ansehen und ausdrucken. Für weitere Auskünfte wenden Sie sich telefonisch unter 04321-53331 oder per Mail an Heike Norda. Frau Norda ist ehrenamtliche Richterin am Landessozialgericht Schleswig-Holstein und hat u. a. einen Kommentar zur "Leitlinie für die Begutachtung von Schmerzen" erstellt.

 

NEU AKTUALISIERT

Die erste deutschsprachige App zu allen relevanten Schnell-Informationen und Kurzartikeln rund um das Thema Schmerz wurde vollständig aktualisiert und mit über 10 neuen Beiträgen ergänzt.

Hier gehts zum Download

korrespondierendes Mitglied

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2011-2017 SchmerzLOS e. V. Stand: 20.06.2017
Webdesign: www.ihr-buerodienst.de
Impressum